Unsere Schule

Die Schule NOVA ist eine vom Kanton Baselland bewilligte Privatschule. Sie deckt die gesamte obligatorische Schulzeit ab.

Die NOVA ist eine demokratische Schule, die sich am Modell der Sudbury-Schulen orientiert.

Trägerschaft ist der Verein Schule NOVA.

Die Mitarbeitenden sind ein bewährtes Team von Pädagogen und Betreuenden mit verschiendenen Kompetenzen und Interessen. Sie sind mit dem Sudbury-Modell vertraut und haben mehrjährige Erfahrung darin.
Das Team setzt sich zusammen aus Marianne Plattner (Schulleitung), Michael Plattner, Tabea Dürr, Olivia Heiniger und Benjamin Plattner.

Demokratie leben

In der NOVA leben die Schülerinnen, Schüler und Mitarbeitenden zusammen in einer gleichwürdigen, demokratischen Schulgemeinschaft. Alle sind gleichberechtigte Mitglieder der Schulversammlung.
Gemeinsam werden in der Schulversammlung sämtliche Belange des Schulalltags geklärt, die Regeln für das Zusammenleben und die Organisation des Alltags beschlossen.
Jedes Mitglied der Schulversammlung ist mitverantwortlich für den Schulbetrieb und das Wohl der Gemeinschaft.

Frei lernen

Durchgehend altersgemischt und in einem anregenden Umfeld lernen die Schülerinnen und Schüler so weit wie möglich selbstbestimmt und selbstorganisiert.
Sie arbeiten einzeln oder in Gruppen, initiieren Lernanlässe eigenständig oder nutzen Lernangebote.
Sie arbeiten in ihrem eigenen Tempo, entlang ihrer Interessen und Möglichkeiten. So entwickeln sie Fähigkeiten und Kompetenzen und entfalten ihr Potential.

Komitees und Arbeitsgemeinschaften

Für alle wichtigen und regelmässig anfallenden Aufgaben im Schulalltag sind Komitees und Arbeitsgemeinschaften zuständig. Sie werden von der Schulversammlung eingesetzt. Die Schulversammlung definiert den genauen Zweck sowie die Kompetenzen des Gremiums und wählt die Mitglieder.